Frühwarnsystem für Bot-Netze

Frühwarnsystem für Bot-Netze

Dieses Projekt geht auf die Initiative von Dr. Alexander K. Seewald zurück und wurde am Research Lab Computational Technologies and Applications der Fakultät für Informatik der Universität Wien unter der Leitung von Dr. Wilfried Gansterer durchgeführt.

Bisherige Forschungsinitiativen konzentrieren sich hauptsächlich auf die Erkennung und Abwehr von unerwünschten oder potentiell schädlichen E-Mail Nachrichten (hier vereinfachend mit dem Begriff Spam zusammengefasst). In diesem Projekt soll als wichtige Ergänzung dazu die (vorbeugende) Identifizierung und Früherkennung des Ursprungs von Spam eingehend untersucht werden.

Der Großteil des Spam wird derzeit von großen Netzen gekaperter Rechner unschuldiger Benutzer, die von Spammern mit Malware infiziert wurden (sog. Bot-Netze) gesendet. Ziel ist ein Frühwarnsystem für Botnetze zur Sicherung des österreichischen Internet. Visualisierung der Botnetz-Aktivität vom 27.05.2009 (beschleunigt)

Verschiedene Farben zeigen Zugriff durch verschiedene Spambots an.
Hintergrund: Visible Earth (NASA), IP-Positionsbestimmung durch IP Address Location
Spambot Trainingsdaten zur Verfügung gestellt durch Marshal Trace.
Dieses Projekt wurde von der Internet Privatstiftung Austria als NetIdee Projekt 2007 gefördert.

Das Projekt ist beendet.