Wie man sein ferngesteuertes Auto Bluetooth-tauglich macht

Wie man sein ferngesteuertes Auto Bluetooth-tauglich macht

Dies ist eine schrittweise Anleitung wie man jedes ferngesteuerte Auto zur Bluetooth Steuerung umbaut - d.h. ein Bluetooth-kontrolliertes Auto baut - wie das Auto rechts, das von meinem lieben Bruder nach Jahren des Verstaubens auf seinem Regal gespendet wurde. Obgleich die Schritte mir ziemlich einfach und direkt scheinen, hat die Erfahrung gezeigt, dass die menschliche Kapazität für Missverständnis grenzenlos ist - im Zweifelsfall Voltmeter bereithalten und jeden Anschluss zwei mal kontrollieren.

Module

Zuerst benötigen Sie diese zwei Module.

Ein Mini-SSC II serieller Servokontroller von Scott Edwards Electronics, Inc. Dieses ist ein nettes Gerät, das bis zu acht Servos steuern kann. Mehrere Geräte können verkettet werden um bis 255 Servos zu steuern, benutzt z.B. im Holz-Spiegel Projekt.

Ein BlueRS+E Bluetooth serieller Adapter von der deutschen Firma Stollmann. Dies ist das teuerste Teil um ungefähr 150(!) Euro. Andere sollten auch funktionieren, vorausgesetzt sie arbeiten mit 2400 oder 9600 Baud, 8/N/1, keine Flow-Kontrolle (weder Hardware noch Software).

Zusammenbau

Das Mini-SSC II kann direkt mit Futuba-J Servoverbindern verbunden werden. Wenn Sie andere Verbinder haben, können Sie entweder Umwandlungskabel verwenden oder die Futuba-J Servoverbindunger selbst anbrigen. Die Stromversorgung für die Servos kann über ein beliebiges Servokabel oder über einen separaten Anschluß verbunden werden - nicht beide! Das Mini-SSC II benötigt zusätzlich eine 9V Standardbatterie. Sehen Sie in die Mini-SSC II Unterlagen für Details.

Die Verbindungsstücke falsch zu verbinden oder sie falsch zu verdrahten wird Ihre Servos sofort zerstören!

Bauen Sie ein Verbindungsstück vom Mini-SSC II zum BT-Adapter. Die einfachste Art ist, ein altes Telefonkabel zu nehmen und den gelben Draht an GND (5) und den grünen Draht an SerIn (2) anzuschließen und das schwarze und rote Kabel zu ignorieren. Dies ist etwas unterschiedlich wie in der Mini-SSC II Dokumentation beschrieben, da wir hier zusätzlich einen Nullmodem-Adapter brauchen.

Bauen Sie eine mobile Stromversorgung für den BT-Adapter. Da er 5V benötigt, habe ich vier aufladbare AAA-Batterien gewählt (= 4.8V). Wenn Sie normale nicht-aufladbare 1.5V AAA Batterien benutzen, könnten vier zu viel sein... zuerst mit drei probieren! Prüfen Sie, ob die Spannungspolarität mit dem gelieferten DC-Adapter übereinstimmt! Das Mini-SSC II benötigt 7-15V und der BT-Adapter braucht um 5V, also können diese nicht von der gleichen Batterie betrieben werden.

Konfigurieren Sie den BT-Adapter für 2400 Baud, 8 Datenbits, keine Parität, ein Stopbit (2400/8/N/1), keine Flow-Kontrolle und als passiver Empfänger (für BlueRS+ Konfigurator: passive serial BlueTooth receiver). Merken Sie sich den zugewiesenen PIN - Sie brauchen ihn später - oder stellen Sie einfach 0000 ein (Defaultwert).

Letzte Schliffe

  • Schließen Sie die Servos und RC Batterie an das Mini-SSC II an (Polarität nochmals prüfen!)

  • Schließen Sie das Mini-SSC II an den BT-Adapter mit dem konstruierten seriellen Nullmodem-Kabel an.

  • Jedes Mal wenn Sie fahren wollen, schließen Sie die Spannungsversorgung zuerst an den BT-Adapter an, warten Sie einige Sekunden und schließen Sie dann das Mini-SSC II an seine 9V-Batterie an. Schalten Sie das Auto jetzt an - es sollte sich nicht bewegen wenn alles richtig arbeitet. Jetzt ist Ihr RC Auto bluetooth-kontrollierbar! Wie Sie sehen können, konnte man in meinem Auto alles gut unterbringen.

Software

Das Auto kann durch jedes passende Bluetooth-Gerät jetzt innerhalb der Reichweite von BT gesteuert werden. Ich habe das Handy Nokia 7650 (S60) als Steuervorrichtung verwendet, aber es kann jedes Gerät verwendet werden, das das serielle BlueTooth-Profil beherrscht.

Fürs Erste ist die Steuerung eine sehr einfache Textmodusanwendung. Der Cursor-Drehknopf wird benutzt, um das Auto zu steuern. Die Anwendung nimmt an, dass Servo #2 das Lenkservo und Servo #4 das Motorservo ist (oder eine Servo-Schnittstelle zum Motormodul wie in meinem Fall). Die Anfangsmitteleinstellungen für Motor (Y) und Steuerung (X) müssen evtl. geändert werden, ebenso wie die Lenkkonstanten xmin, xmax und dX; und selbstverständlich die fest verdrahtete BlueTooth Adresse des Adapters. Die Anwendung kann mit dem Nokia-Softwareentwicklungskit (SDK) für S60 von Nokia kompiliert werden - Sie brauchen sd2kunix falls Sie unter Linux arbeiten.

Sie können auch ein Notebook mit BlueTooth Adapter verwenden solange es das serielle Bluetooth-Profile versteht. Es gibt viele Beispielscodes auf der Mini-SSC II Seite wie man das Servo von den verschiedenen Programmiersprachen steuert.

Weitere Ideen

Es wäre nett, wenige Stromversorgungseinheiten zu haben. Derzeit gibt es drei: eines für den BT-Adapter, eine 9V-Batterie für das Mini-SSC II und den RC-Akku für den Elektromotor. Ein guter Ausgangspunkt wäre der Battery Booster 12. Dieses Modul plus der Battery Booster 5 würde alles auf eine Batterie - den RC-Akku - reduzieren.

Es wäre auch nett, ein viel kleineres Auto zu bauen. Das wäre an sich keine große Herausforderung sein, da man mit Panzer-Lenksteuerung arbeiten könnte, d.h. mit zwei Pulscode-modulierten Ausgängen, und fast jedes Bluetooth-Modul hat diese. Aber da ich nicht wiederholen möchte was andere schon getan haben, würde ich eine kleine Kamera integrieren damit man sehen kann wohin es geht. Wahrscheinlich wäre es sinnvoller, zwei Motoren an ein Mobiltelefon anzuschließen. Sie würden auch eine unbegrenzte Reichweite bekommen, die keines der Systeme derzeit hat.

Beschränkungen

Meiner Erfahrung nach ist die Reichweite ungefähr 10-13m draußen und 5.6m drinnen (auch durch zwei Wände). Diese Werte liegen innerhalb des erwarteten maximalen Bereiches für BT-Kategorie II. Der Servokontroller kann keine unterbrochene BT-Verbindung erkennen. Dies bedeutet, daß Ihr Auto bei Unterbrechung die gleiche Steuerung und Geschwindigkeit beibehält! Fahren Sie vorsichtig!