Blickerfassung mit low-cost USB und Handykameras

Blickerfassung mit low-cost USB und Handykameras

Wir entwickelten anfangs im Kundenauftrag und später selbsttätig ein System zur Erkennung von Blicken aufgrund von Videodaten handelsüblicher USB-Kameras. Anfangs benötigte das System noch eine Kalibrierung pro Session, inzwischen ist es kalibrationsfrei und wird u.a. auch in unserer Augmented Reality Forschung zur 3D-Gesichtserkennung verwendet. Das System hat die folgenden Vorteile gegenüber kommerziell erhältlichen Eyetracking-Systemen die mit aktiven Sensoren (IR-Leds) arbeiten:

  • Hardwarekosten nur ca. 60 EUR pro Eyetracking-Arbeitsplatz.
  • Studienteilnehmer können in gewohnter Umgebung am existierenden PC arbeiten.
  • Auch integrierte Notebook-Kameras und bestimmte iPhone/Android Handies können eingesetzt werden

Kontaktieren Sie uns für eine Demonstration des Systems. Anbei ein Video mit mir selbst und eines mit sechs Versuchspersonen (aus Datenschutzgründen ohne Anzeige des Gesichts)





Verwandt